Warum gibt es Jugendfeuerwehren?

Stellt euch vor euer Haus brennt, ihr habt einen Verkehrsunfall, ein Baum liegt auf der Straße oder Deiche drohen zu brechen. Diese Aufgaben, nämlich Retten, Löschen, Bergen und Schützen, gehören zur Feuerwehr. Damit unsere Feuerwehr auch in Zukunft diese wichtigen Aufgaben bewältigen kann, brauchen wir ständig neue, junge, aktive Mitglieder, um die Älteren zu unterstützen und später zu ersetzen. Die wichtigste Quelle dafür ist unsere Jugendfeuerwehr.

Wer kann Mitglied werden?

Die Jugendfeuerwehr Groß Denkte nimmt Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren auf.

Wie kann man sich anmelden?

Vor der Anmeldung sollten sich die Jugendlichen erst einmal einen Eindruck von dem verschaffen, was sie später in der Jugendfeuerwehr erwartet. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, sich die Dienstabende probehalber anzuschauen, bevor man sich anmeldet. Den Aufnahmeantrag sowie alle wichtigen Informationen erhalten die Kinder und Jugendlichen direkt an einem der Dienstabende. Für den Mitgliedsausweis benötigen wir ein aktuelles Passbild.

Wann sind die Dienstabende?

Die Dienstabende sind immer freitags, außer in den Ferien, in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus in Groß Denkte.

Was kostet mich das?

Zuerst einmal gar nichts! Erst wenn die Jugendlichen in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden, erheben wir einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 12€. Bei größeren Aktivitäten, wie zum Beispiel 4-tägige Freizeitfahrten, erheben wir darüber hinaus eine geringe Eigenbeteilung. Die Dienstbekleidung wird kostenlos zur Verfügung gestellt und ist nach Beendigung der Jugendfeuerwehrzeit zurückzugeben.

Woraus besteht die Dienstbekleidung?

Die von der Samtgemeinde Asse zur Verfügung gestellte Dienstkleidung besteht aus: Latzhose, Jacke, Helm und Handschuhe. Zusätzlich stellt die Jugendfeuerwehr Groß Denkte eine Regenjacke, einen Pullover und ein T-shirt.

Wie sind die Jugendlichen versichert?

Versicherungsschutz besteht für die Jugendlichen während den Jugendfeuerwehrveranstaltungen sowie auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Feuerwehr und wieder zurück. Bei Übungen mit Feuerwehrgeräten legen wir außerdem großen Wert darauf, dass die Jugendlichen die persönliche Schutzausrüstung tragen. Sollte trotz aller Vorsicht doch einmal etwas passieren, sind die Jugendlichen über die Feuerwehr-Unfallkasse (FUK) versichert.

Noch Fragen?

Dann laden wir dich herzlich ein, sich vor Ort persönlich ein Bild zu machen und dort deine Fragen mit einem der Betreuer zu klären. Oder du schreibst uns eine eMail, dazu klick bitte hier.

Zum Seitenanfang