Dank an Oelmann und Hobohm

 

Von 1994 bis 2018 standen Joachim Oelmann als Ortsbrandmeister und Wolfgang Hobohm als stellvertretender Ortsbrandmeister an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Groß Denkte. Während der Jahreshauptversammlung nutzte Ortsbrandmeister Patrick Heinemann die Gelegenheit, sich im Namen aller Mitglieder bei dem ehemaligen Führungsduo zu bedanken. Vieles habe sich während dieser Zeit gewandelt. Beide hätten das nötige Geschick und immer gut vorbereitete Argumente gehabt und vieles sei erreicht worden. "Die wichtigste Entscheidung war 1995 die Gründung einer Jugendfeuerwehr mit den beiden Jugendwarten Jörg Hallwaß und Hartmut Heinemann. Über die Hälfte der heutigen Aktiven kommt aus der Jugendfeuerwehr", hob der Ortsbrandmeister hervor.

 

Das größte Projekt war der Neubau des Feuerwehrhauses an der Leipziger Straße im Jahr 2013. "Wenn alle an einem Strang ziehen kann man vieles erreichen. Feuerwehr heißt Teamarbeit. Wir sind Stolz auf Euch", sagte Patrick Heinemann abschließend und überreichte als Dank jeweils auf Alu gezogenes Foto, auf dem das Feuerwehrhaus, zahlreiche Gerätschaften und viele Feuerwehrkameraden zu sehen sind. Überrascht nahmen sie freudig das Foto entgegen. "Es waren aufregende und spannende Jahre. Der Schritt mit der Jugendfeuerwehr war der beste, den wir gemacht haben. Wo wir helfen können, sind wir bereit. Macht weiter so", mit diesen Worten bedankte sich Joachim Oelmann und Wolfgang Hobohm ergänzte: "Wir haben mit dem Duo Patrick Heinemann und Philipp Hoffmeyer gute Nachfolger.

Zum Seitenanfang